FÖRDERUNGEN

Förderungen im Weiterbildungsbereich, speziell der Erwachsenenbildung sind vielfältig und sehr attraktiv.

Ziel ist es, den Ausbildungsstand der heimischen Beschäftigten zu erhöhen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Daher wurden große Summen dafür zur Verfügung gestellt, die wir in unserem Weiterbildungsangebot natürlich integrieren bzw. beachten.

Ganz besonders interessant ist dabei die Förderung im Rahmen der Bildungskarenz.

Bildungskarenz

Der Begriff „Bildungskarenz“ ist vom Gesetzgeber etwas unglücklich gewählt und hat nur entfernt mit dem landläufig verwendeten Begriff der „Karenz“ von Frauen während und nach einer Schwangerschaft zu tun.

„Bildungskarenz ist , bezogen auf Österreich, die Freistellung des Arbeitnehmers von der Arbeitsleistung bei Entfall des Entgelts für das Absolvieren einer Weiterbildungsmaßnahme.“

Das bedeutet, jeder Arbeitnehmer, egal ob Frau oder Mann, kann, unter bestimmten gesetzlich geregelten Voraussetzungen, in Österreich in Bildungskarenz gehen.

Wir informieren Sie in weiterer Folge über die Voraussetzungen und Möglichkeiten der Bildungskarenz und die sinnvolle Umsetzung für ihr Unternehmen und ihre Arbeitnehmer durch unser speziell auf KMU zugeschnittenes Weiterbildungsangebot.

Um ein für Sie optimiertes Angebot zur maximalen Fördermöglichkeit zusammenzustellen, bieten wir Ihnen an, in einem kostenlosen Gespräch die Details festzulegen und die Abwicklung zu besprechen. Nutzen Sie diese Möglichkeit und kontaktieren Sie uns bei Bedarf.

Gesetzliche Voraussetzungen – AVRAG

Um die Erwachsenenweiterbildung konkret zu unterstützen und das Ausbildungsniveau bei KMU zu erhöhen, wurde von Seiten des österreichischen Gesetzgebers, dem Bundesministerium für Finanzen (BMF) und dem Arbeitsmarktservice (AMS) das Förderinstrument der Bildungskarenz/Bildungsteilzeit konzipiert. Die rechtliche Basis bildet das AVRAG (Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz) im § 11 (Bildungskarenz) bzw. § 11a (Bildungsteilzeit).

AMS Information

Das Arbeitsmarktservice (AMS) exekutiert im Rahmen der Bildungskarenzförderung die Abwicklung und Auszahlung.

Die Rahmenbedingungen können auf der Homepage des AMS www.ams.at und im nachfolgenden Informationsblatt nachgelesen werden.

Zur Vergößerung bitte auf das Bild klicken.

Kostenersparnis

Welches Kostenersparnispotential die Ausnutzung der Bildungskarenz für das Unternehmen hat, zeigt unsere Zusammenstellung in Bezug auf die Bildungskarenzförderung.
Dabei wird der Nettobezug des Arbeitnehmers und die Gesamtkostenersparnis inkl. Weiterbildungskosten und möglicher geringfügiger Beschäftigung aufgezeigt. Daraus ist ersichtlich, dass bereits ab € 1.000.- Bruttoverdienst die Bildungskarenz zu zum Teil erheblichen Kostenersparnissen für das Unternehmen führt und die Einkommensituation des Dienstnehmers sich ebenfalls sehr lukrativ gestaltet.

Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern.